Sie sind hier: take off / Nachlese / Podiumsgespräch mit Jesper Juul und Sebastian Purps

"Führungs- und Beziehungskompetenz in Unternehmen und Familien"

Das Zeitalter autoitärer Führung ist vorbei!

Nicht nur in Familien, sondern auch in Unternehmen findet ein Kulturwandel statt. Die beiden Experten Jesper Juul und Sebastian Purps gelten als Verfechter einer neuen Beziehungskultur und propagieren Beziehungskompetenz als die neue Führungskultur.

Die Qualität der Beziehungs- und Führungsgestaltung ist entscheidend für das Wohlbefinden jedes Einzelnen und somit auch für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Auch die moderne Gehirnforschung hat in diesem Bereich Erkenntnisse gewonnen, die ein neues Licht auf alte Führungsmuster wirft. Dass es dabei große Parallelen zwischen Familien und Unternehmen gibt, wirft spannende Aspekte auf, denen Juul und Purps auf den Grund gegangen sind.

Doch was ist Beziehungskompetenz? Was zeichnet eine Führungskraft aus? Wie kann eine Führungskaft MitarbeiterInnen einen Rahmen geben, damit sie sich einbringen? Was ist zu tun um diese Aussage als Führungskraft zu hören: "Der Chef schenkt uns so viel Vertrauen, dass wir alles daran setzen, ihn nicht zu enttäuschen!" Warum gehen Führungskräfte in Väterkarenz und was haben sie davon? Ist Work-Life-Balance überhaupt möglich?

"Das Thema hat mich angesprochen, weil Arbeiten allein die Menschen nicht mehr befriedigt. Da gehört heute mehr dazu. Wir sind eine kleine Firma und Erfolg kann nur funktionieren, wenn der Mensch als Ganzes erfasst wird. Die Verschiedenartigkeit des Publikums hat mich sehr angesprochen - vom Großkonzen bis zu quasi Unternehmens-Neueinsteiger waren alle vertreten" so eine Teilnehmerin.