Sie sind hier: take off / Nachlese / Hexen und Zauberer

Kuschel-Wuschel und Geschichtenmuschel "Hexen und Zauberer"

In alten Zeiten war es so, dass vorwiegend Frauen für die Krankenbehandlung und Krankenpflege zuständig waren. Sie sammelten die nötigen Heilkräuter und -wurzeln und pflegten die Kranken oft sogar im eigenen Haushalt. Manchen dieser heilkundigen Frauen sagte man nach, sie würden zaubern und so Krankheiten "wegmachen" oder "auslösen" können. Der Begriff "Hexe" meint übersetzt, "die im Wald allein lebende Frau".

"Zilly, die Zauberin" ist ein wunderschönes Bilderbuch. Zilly wohnt, wie es sich für eine Zauberin gehört, in einem schwarzen Haus. Pech für ihren Kater Zingaro, denn er ist ebenfalls schwarz und kaum zu finden. Da beschließt Zilly, etwas zu unternehmen. Und - ABRAKADABRA! - schwingt sie ihren Zauberstab. Und, was glaubst du passiert? Am besten ist, du liest es selbst. Es wird dir gefallen.

Das nächste Buch, aus dem wir lasen hieß: "Die kleine Hexe Ida". Es ist ein dickes Buch mit zauberhaften Zeichnungen. Das Leben im geheimen Hexenwald ist eigentlich ganz wunderbar: Hexenkinder haben viele Freiheiten und in die Schule müssen sie nur, wenn sie Lust haben. Auch mit den flinken Zauberbesen herumzufliegen, macht Riesenspaß! Die kleine Hexe Ida würde gern die Menschenwelt kennen lernen, die ihre Vorfahren vor Jahrhunderten verlassen haben. Deswegen findet sie es mega-aufregend, als sie eines Tages einen Menschenjungen trifft, der sich im Wald verirrt hat. Und Niklas erzählt Ida ganz unglaubliche Dinge! Jetzt steht ihr Entschluss endgültig fest: Sie will diese fremde Welt erkunden - auch wenn das mit großen Gefahren verbunden ist.

Die vielen Hexensprüche waren gar nicht einfach zu lesen. Das Hexeneinmaleins aus Johann Wolfgang von Goethes "Faust I" lasen wir auch. Kein Spruch funktionierte, nichts passierte. Smiley Nach der Hexen-Jause löschten wir das Licht in der Küche ab und so konnten wir einen wunderschönen Sternenhimmel mit Mond sehen. Und wir erfanden ein neues Spiel, das Monsterspiel. Ich kann dir sagen: Es war sehr, sehr laut und wir liefen wild im Finstern herum.

Es hat Spaß gemacht, einmal so richtig laut zu sein. Ich freue mich schon auf den nächsten Kuschel-Wuschel und Geschichtenmuschel-Abend mit euch! Viele Hexengrüße, eure Barbara.